Polnische Betreuerin für die Angehörigen engagieren

Nicht nur das Erreichen eines hohen Lebensalters, sondern auch ein Unfall, eine Erkrankung oder eine Operation kann der Grund sein, dass Sie oder ein Familienmitglied plötzlich täglich auf eine 24-Stunden-Pflege angewiesen sind. Falls kein Familienmitglied die liebevolle Pflege zu Hause in der vertrauten Umgebung übernehmen kann, sind Lösungen gefragt. Eine bezahlbare Alternative zur Unterbringung in einem unpersönlichen Pflegeheim ist die häusliche Pflege durch eine polnische Betreuerin.

Polnische Betreuerin bietet liebevolle häusliche Pflege

Polnische BetreuerinSie wünschen sich für Ihre eigene Person oder einen Verwandten eine liebevolle Pflege in den eigenen vier Wänden? Betreuung und Pflege kosten selbstverständlich Geld. Damit Sie Ihnen zustehende Leistungen von Ihrer Pflegekasse erhalten, müssen Sie einen Antrag stellen. Dieser muss vom Pflegebedürftigen unterschrieben werden. Zudem sollten Sie unbedingt eine kostenlose Pflegeberatung durch Ihre Pflegekasse in Anspruch nehmen. Eine liebevolle bezahlbare und zuverlässige Pflege in der vertrauten Umgebung bietet Ihnen eine polnische Betreuerin an. Sie wohnt in der Wohnung der pflegebedürftigen Person und übernimmt die Grundversorgung bei der Pflege und im Haushalt. Durch ihre Unterstützung ermöglicht eine polnische Betreuerin einer auf Pflege angewiesenen Person, ein gewissermaßen unabhängiges Leben zu führen.

Ist eine polnische Betreuerin für Sie geeignet?

Pflege durch eine polnische Betreuung ist für fast alle pflege- und hilfebedürftigen Personen geeignet. Trotzdem müssen auch bei diesem Pflegekonzept einige Voraussetzungen erfüllt sein. Sie müssen beispielsweise ein Zimmer zur Verfügung stellen, indem die polnische Betreuerin wohnt. Weiterhin müssen Sie sich vergewissern, ob der Aufwand für die Betreuung von einer Einzelperson erbracht werden kann. Falls es sich um einen besonders schweren Pflegefall handelt, müssen Sie vorher prüfen, ob überhaupt eine häusliche Pflege durch eine polnische Betreuerin möglich ist.

Polnische Betreuerin leistet keine sogenannte „Intensivpflege“

Die Unterstützung durch eine Pflegekraft aus Polen dürfen Sie nicht mit einer sogenannten Intensivpflege gleichsetzen. Intensivpflege bedeutet, dass eine pflegebedürftige Person 24 Stunden täglich kontinuierlich beobachtet und versorgt werden muss. Dies ist beispielsweise bei Palliativpatienten, Komapatienten und Patienten, die künstlich beatmet werden, nötig.

Kosten für eine polnische Betreuerin

Die Kosten für eine polnische Betreuerin variieren. Sie werden durch den individuellen Betreuungsfall und das Beschäftigungsmodell bestimmt. Weiterhin werden die Kosten durch den Grad der deutschen Sprachkenntnisse beeinflusst. Eine Betreuerin mit geringen Kenntnissen der deutschen Sprache kostet Sie monatlich inklusive aller Fahrtkosten, Steuern, Versicherungen und Sozialabgaben zwischen 1850 Euro und 2350 Euro. Müssen weitere Personen im Haushalt betreut werden, erhöhen sich die Kosten. Zuschläge für Leistungen an gesetzlichen Feiertagen fallen zusätzlich an. Die Kosten für eine polnische Pflegekraft können Sie von der Steuer absetzen. Eine zuverlässige polnische Betreuerin können Sie sich kurzfristig von einer Agentur vermitteln lassen. Vorab müssen Sie einen Dienstleistungsvertrag unterschreiben, in welchem auch die Betreuungskosten aufgeführt sind.