Autotransportanhänger – eine Möglichkeit, mehr Last zu transportieren

In der heutigen Zeit kommt es häufiger vor, dass unser Auto nicht die gesamte Last transportieren kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine Urlaubsreise bevorsteht oder ob Waren des täglichen Bedarfs transportiert werden sollen. Genau aus diesem Grund gibt es die sogenannten Autotransportanhänger. Um dabei alle Anforderungen der Menschen gerecht zu werden, stellt der Markt eine Vielzahl von Anhängern zur Verfügung.

Welcher Anhänger ist der richtige?

Anhänger KupplungWelcher Autotransportanhänger zum Einsatz kommt, hängt in der Regel von der Last und vom Transportgut selber ab. Die einzige Voraussetzung für jeden ist, dass eine Hängerkupplung vorhanden sein muss. Des Weiteren ist darauf zu achten, welches Gesamtgewicht das Zugfahrzeug bewegen kann. Die Richtwerte dazu befinden sich in der Zulassung des Fahrzeugs. Des Weiteren ist darauf zu achten, dass alle technischen Merkmale funktionieren. Das heißt, die Bremse muss in Ordnung sein und eine Lichtanlage ist ebenfalls Pflicht. Auch wenn eine Bremsanlage viele positive Aspekte hervorbringt, ist diese bis zu einem Gesamtgewicht von 750 Kilogramm keine Pflicht. Als Zugfahrzeug bezeichnet man das Fahrzeug, welches den Anhänger zieht. Das kann ein PKW, ein Traktor oder ein LKW sein. Selbst ein Motorrad oder ein Fahrrad kann als Zugfahrzeug genutzt werden.

Autotransportanhänger – wo findet man welche?

Generell gibt es zwei Möglichkeiten einen Autoanhänger zum Transport zu bekommen. Das heißt, es besteht die Möglichkeit einen käuflich zu erwerben oder einen zu mieten. Welche Variante zum Tragen kommt, hängt in der Regel von der Häufigkeit der Nutzung ab. Mietstationen sind beispielsweise Tankstellen oder Baumärkte.

Mehr Information unter: https://www.trailer-point.de/anhaenger/autotransporter/

Flexibilität sichergestellt

Auf einen Autotransportanhänger kann jegliches Gut transportiert werden, sofern es beispielsweise keine lebenden Tiere sind. Hierfür sind dann die sogenannten Pferdetransportanhänger zuständig. Ob der Anhänger ein Ein- oder Zweiachser sein soll, bestimmt der Nutzer selber. Darüber hinaus steht es jedem Nutzer frei, ob sein Autotransportanhänger mit einer Plane versehen sein soll. Die Plane hat eigentlich nur eine Schutzfunktion für das Transportgut. Das heißt, schlechtere Witterungseinflüsse, fügen dem Transportgut keinen Schaden zu. Des Weiteren besteht für den Nutzer die Möglichkeit einen Autotransportanhänger mit oder ohne Federung zu nutzen.

Darf jeder mit einem Anhänger fahren?

In der Regel hat jeder Autofahrer das Recht mit einem Autotransportanhänger zu fahren. Hierbei ist darauf zu achten, dass das zulässige Gesamtgewicht nicht überschritten werden darf. Das bedeutet, ein Autofahrer, der beispielsweise den Führerschein der Klasse B hat, darf nur bis 750 Kilogramm bewegen. Bei Transportgütern mit einem Risikofaktor, wie beispielsweise Säure, muss eine Zusatzgenehmigung vorliegen. Generell gilt für alle Autofahrer mit einem Anhänger, dass die Geschwindigkeit angepasst werden muss.