Die Kosten einer Scheidung sind ganz unterschiedlich hoch oder niedrig

Es wäre an dieser Stelle falsch, Ihnen falsche Hoffnungen rundum die Scheidungskosten zu machen. Die Scheidung und die Kosten unterscheiden sich vor allem auch daran, wie unterschiedlich die Auffassung beider Ehepaare zum Thema Scheidung sind. Als Beispiel, wenn Sie sich scheiden lassen möchten, aber der Ehepartner nicht, dann können Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die Kosten sich erhöhen werden, weil dies teilweise bis zu einem entscheidenden Richter gehen wird. Das Trennungsjahr und eine einvernehmliche Scheidung ist zudem die günstigste Variante, aber das haben Sie sich doch bestimmt gedacht oder?

Scheidungskosten
Bei einer Scheidung sind Kosten ein wichtiges Thema

Die Scheidung und Kosten sind ganz unterschiedlich zu bewerten

Eines bleibt weiterhin festzuhalten, die einvernehmliche Scheidung mit dem gesetzlich vorgeschriebenem Trennungsjahr ist die wohl günstigste Art, wie Sie sich scheiden lassen können. Um das Scheidungsjahr werden Sie nicht drum herum kommen, sodass es natürlich angemerkt werden muss. Eines ist jedoch deutlich geworden, wenn auch nur ein Partner sich weigert, die Scheidung einvernehmlich zu akzeptieren oder die Scheidungspapiere zu unterschreiben, dann geht es bis zum hohen Gericht, wo ein Richter die Ehe dann als gescheitert anerkennen muss. Das dies mehr Kosten bedeutet, darf wohl anzumerken sein. Denn ein Richter, die vorherige Bestandsaufnahme des Falls, die Anwaltskosten & Co müssen am Ende alle bezahlt werden.

Die Scheidung Kosten können von Ihnen selber minimiert oder erhöht werden

Die Scheidung Kosten sollten natürlich, auch aufgrund der finanziell ohnehin angespannten Lage, gering gehalten werden. Das geht am besten, indem Sie sowie Ihr Partner mit der Scheidung einverstanden sind. Sie sollten das Trennungsjahr also nutzen, falls das Einverständnis nicht einvernehmlich ist, dass Sie den Partner davon überzeugen, dass es für beide die günstigere Alternative einer Scheidung ist. Die Scheidung und Kosten können sonst deutlich teurer werden und vielleicht kennen Sie die Gerüchte, dass Geschiedene sagen, das Teuerste an der Hochzeit, war die Scheidung. Das hat natürlich seine Gründe, aber Sie sind unmittelbar mit für die mögliche Kostenspirale verantwortlich.

Die Scheidung ist ohnehin schon schwierig genug, wenn man sich eingestehen muss, dass die Ehe und die ewig geglaubte Liebe in die Brüche geht. Doch deswegen muss man es kostenintensiv auf keinen Fall übertreiben. Deswegen ist es hilfreich, dass Sie beide einverstanden mit dem Eheaus sind und der kommenden Scheidung, weil Sie so beide viel Geld sparen werden. Sollte dies nicht der Fall sein, kann die Ehe ein wenig teurer werden. Überlegen Sie es sich also gut mit Ihrem Partner, welche Schritte Sie wirklich eingehen werden. Eine Scheidung muss nicht zu teuer sein, aber sie kann. Man mus eifnach lernen Kompromisse eingehen zu können und die Wertgegenstände und Besitztümer gerecht aufzuteilen. 

Weitere Informationen zum Ablauf einer Scheidung finden Sie in den folgenden Beiträgen

Die Frage nach dem Scheidung Ablauf

Wie hoch können Scheidungskosten sein